Purzelbaum

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Wasserkursen im Kindersport Purzelbaum

 

Kursgebühren

 

Die  Kursgebühr ist grundsätzlich sofort nach Anmeldung per Überweisung oder PayPal fällig. Sollte innerhalb von 10 Tagen kein Zahlungseingang erfolgt sein, wird der Platz weiter vergeben. Nach Bezahlung ist die Anmeldung verbindlich. Eine vorzeitige Kündigung vor Kursende ist nicht möglich. Auch auf das außerordentliche Kündigungsrecht nach § 626 und § 627 BGB wird verzichtet.

Bei Rücktritt werden folgende Stornierungsgebühren erhoben:

1. innerhalb von vier Wochen vor Kursbeginn 50% der Kursgebühren*

2. ab Kursbeginn müssen die vollen Kursgebühren bezahlt werden*.

 

Teilnahme mit AOK Gutschein

 

Optional kann der Kurs auch über einen  AOK-Gutschein abgerechnet  werden.

Bei Teilnahme mit AOK-Gutschein ist nach Anmeldung eine Kaution in Höhe von 40 € innerhalb von 10 Tagen per Überweisung oder PayPal zu zahlen. Sollte innerhalb dieser Zeit kein Zahlungseingang erfolgt sein,  wird der Platz weiter vergeben.

Der AOK- Gutschein muss  vor Kursbeginn im Büro der Lessingstraße 1 eingereicht werden. Teilnehmer mit AOK Gutschein, verpflichten sich laut Krankenkassenvorgabe zu einer 80%-igen Kursteilnahme. Bei Unterschreitung der Anwesenheitspflicht werden dem Teilnehmer die Kosten des Kurses (90,- Euro) in Rechnung gestellt.

 

Abwesenheit

 

Bei Nicht-Inanspruchnahme einzelner Einheiten ist keine anteilige Rückerstattung möglich. Bitte teilen Sie uns Ihr Fehlen möglichst vorher telefonisch oder per Email mit.

Wird es dem GSV aus Gründen technisch bedingter Schließzeiten oder höherer Gewalt nicht möglich sein, Leistungen zu erbringen, besteht kein Anspruch auf Schadensersatz.

 

Versicherungsschutz

 

Wir empfehlen eine private Unfallversicherung, da für den Aufenthalt in unseren Räumen kein Versicherungsschutz besteht.

Haus- und Badeordnung

 

§1 Allgemeines

 

1. Die Haus- und Badeordnung dient der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit im gesamten Bereich des Objektes

2. Die Haus- und Badeordnung ist für alle Gäste verbindlich. Mit dem Betreten des Objektes erkennt jeder Besucher dieser sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnungen an. 

3. Die Einrichtungen des Objektes sind pfleglich zu behandeln. Bei missbräuchlicher Benutzung oder Beschädigung haftet der Gast für den Schaden. Für schuldhafte Verunreinigung kann ein besonderes Reinigungsgeld erhoben werden dessen Höhe im Einzelfall nach Aufwand festgelegt wird.

4. Das Rauchen ist im gesamten Objekt verboten.

5. Behälter aus Glas oder Porzellan dürfen in das gesamte Objekt nicht mitgebracht werden.

6. Das Personal des Objektes übt gegenüber allen Besuchern das Hausrecht aus. Besucher, die gegen die Haus- und Badeordnung verstoßen, können vom Besuch des Bades ausgeschlossen werden.

7. Den Gästen ist es nicht erlaubt, Musikinstrumente oder Tonwiedergabegeräte zu benutzen, wenn es dadurch zu Belästigungen der übrigen Gäste kommt.

8. Das Fotografieren und Filmen fremder Personen und Gruppen ohne deren Einwilligung ist nicht gestattet. Für gewerbliche Zwecke und für die Presse bedarf das Fotografieren und Filmen der vorherigen Genehmigung des Objekt-Personals.

9. Zum An- und Auskleiden sollen die dafür vorgesehenen Kabinen und Räume benutzt werden. Für die Aufbewahrung der Kleidung stehen abschließbare Garderobenschränke zur Verfügung. Sie können für die Dauer des Aufenthalts auf eigene Gefahr genutzt werden.

 

§ 2 Zutritt

 

1. Der Zutritt ist nicht gestattet:

a) Personen, die unter Einfluss berauschender Mittel stehen

b) Personen, die Tiere mit sich führen

c) Personen, die an einer meldepflichtigen übertragbaren Krankheit (im Zweifelsfall kann die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung gefordert werden) oder offenen Wunden oder Hautveränderungen (z.B. Schuppen, Schorf) leiden, die sich ablösen und in das Wasser übergehen können.

2. Personen, die sich ohne fremde Hilfe nicht sicher fortbewegen können, ist die Benutzung des Wasserbeckens nur zusammen mit einer geeigneten Begleitperson gestattet.

3. Für Kinder unter 7 Jahren ist die Begleitung einer geeigneten Begleitperson erforderlich.

 

§ 3 Haftung

 

1. Die Gäste benutzen das Objekt einschließlich seiner Einrichtungen auf eigene Gefahr, unbeschadet der Verpflichtung des Betreibers, das Objekt und die Einrichtungen in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten.

2. Für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden haftet der Betreiber nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

 

§ 4 Benutzung des Wasserbeckens

 

1. Barfußbereiche dürfen nicht mit Straßenschuhen betreten werden.

2. Vor der Benutzung des Beckens muss eine Körperreinigung vorgenommen werden. In dem Becken ist die Verwendung von Seife, Bürsten und anderen Reinigungsmitteln untersagt.

3. Der Aufenthalt im Wasserbecken ist nur in üblicher Bekleidung gestattet. Es besteht kein Badekappenzwang.

4. Seitliches Einspringen, das Hineinstoßen oder Werfen anderer Personen in das Becken ist untersagt.